Upanishad 

 

"Dieses unermessliche, konstante Selbst muss als singulär gesehen werden. Das Selbst ist makellos, ungeboren, groß, beständig, jenseits von Raum [und Zeit]."

 

"Wahrlich, dies ganze [Weltall] ist das Absolute. Still verehre Es, denn du stammst aus Ihm."

 

"Ebenso groß wie der sichtbare Weltraum ist dieser Raum im Innern des Herzens. In ihm sind beide, Himmel und Erde, beschlossen, Feuer, Wind, Sonne und Mond - alles ist darin beschlossen."

 

 

 

 

© 2014 by Heike Binder - Altziebler. (c) Photos by Wolfgang Hummer. Photographed @ YoDa, Graz photo